Dienstag, 30. November 2021
Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Alsfeld-Eifa hält Rückblick auf das vergangene Jahr

Am vergangenen Wochenende fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Alsfeld-Eifa an der Grillhütte in Eifa statt.

Wehrführer Holger Hedrich resümierte die Ereignisse des Vorjahres. Zu insgesamt 10 Einsätzen wurden die Feuerwehrleute alarmiert, darunter Baum auf Straße, Unwettereinsatz, Personensuche und Gebäudebrand. Die Einsatzabteilung verfügt derzeit über 25 Frauen und Männer, die im Vorjahr trotz der Coronapandemie unter anderem 237 Stunden für Übungen und Ausbildung aufbrachten. Der Vorsitzende des örtlichen Fördervereins der Feuerwehr, Thomas Wagner, berichtete, dass der  

 255-Köpfige Feuerwehrverein gemeinsam mit der Burschenschaft einen Glühweinabend durchführte ehe die Vereinstätigkeiten Coronabedingt zum Erliegen kamen. Lediglich die Ehrenwache am Friedhof zum Volkstrauertag konnte Ende des Jahres noch übernommen werden.

Jugendwart Benjamin Klein informierte in seinem Jahresbericht darüber, dass der Eifaer Feuerwehrnachwuchs im Jahr 2020 über 13 Jugendliche verfügte. Insgesamt wurden 227 Stunden Jugendarbeit geleistet. Es wurden u.a. Weihnachtsbäume eingesammelt, ein Erste-Hilfe-Kurs mit dem DRK absolviert und ein gemeinsamer Kinobesuch zum Film „Die Wolfgäng“ stand auf dem Dienstplan.

Die Leiterin der Kinderfeuerwehr, Sandra Hedrich, berichtete von 42 Dienststunden. Die seit 2018 bestehende Abteilung  zählte im vergangen Jahr 17 Mädchen und Jungen. Die Aktivitäten der „Feuerfüchse“ fanden nur im ersten Quartal statt und enthielten einen Spielevormittag sowie brennende Experimente.

Benjamin Klein und Sandra Hedrich haben während des Lockdowns an 5 Online-Seminaren teilgenommen und sich in Sachen Jugendarbeit fortgebildet.

Der Jahresrechnung von Kassenwartin Pia Krug war zu entnehmen, dass der Feuerwehrverein die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung mit einer Summe von 750 € unterstützte.

In Vertretung von Bürgermeister Stephan Paule überbrachte Stadträtin Anita Schlorke die Grüße des Magistrates. Schlorke hob hervor, dass die Feuerwehr Eifa ein leuchtendes Beispiel dafür ist, was Verantwortungsbereitschaft für das Gemeinwesen bedeutet. Zu leisten sei dies alles nur mit Idealismus, Verlässlichkeit, Fachkompetenz und nicht zuletzt mit einer gehörigen Portion Einsatzfreude. Sie wünscht allen Frauen und Männern der Einsatzabteilung, dass sie stets bei ihren Einsätzen gesund zurückkehren mögen.

Herr Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus dankt den Eifaer Brandschützern für 900 Stunden ehrenamtliche Arbeit. Er lobt insbesondere die Einsatzabteilung trotz der Coronapandemie „bei der Stange“ geblieben zu sein.

Herr stellvertretender Ortsvorsteher Mirco Mehrmann überbringt die Grüße des Ortsbeirates und dankt der Feuerwehr Eifa insbesondere für die Reinigung der Senkschächte sowie der  Ehrenwache am Volkstrauertag.

Der Vorstand des Eifaer Feuerwehrvereins wurde ebenfalls neu gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Thomas Wagner, 2. Vorsitzender Markus Pfeil, Schriftführerin Michaela Küster, Rechnerin Christina Klein, Beisitzer Sandra Hedrich, Walter Krug, Reinhold Eckstein, Mirco Mehrmann, Johannes Kossmann und Benjamin Klein.

Während der Versammlung wurden Walter Krug, Bernd Weitzel sowie Horst Zinn für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

  • IMG_0474
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.