Katwarn Warnungen

Billertshausen: Schnelle Hilfe durch Freiwillige Feuerwehr im Ort

am .

BILLERTSHAUSEN (pw). Der Rückblick auf ein ausbildungsreiches Jahr stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Billertshausen.

Wehrführer Gregor Geibel berichtete von mehreren Ausbildungsdiensten, bei denen 368 ehrenamtliche Stunden geleistet wurden.

Insgesamt leisteten die 12 Billertshäuser Feuerwehrleute mehr als 400 ehrenamtliche Stunden. Sie wurden im Vorjahr zu einem Einsatz alarmiert, dabei handelte es sich um eine Hilfsleistung bei einem Unwetter. Zum 52 Mitglieder zählenden Förderverein der Feuerwehr teilte Geibel als Vorsitzender mit, dass ein Grillfest mit den Jagdgenossen unternommen wurde. In diesem Rahmen stand ein Feuerlöschtrainer zur Verfügung und zahlreiche Besucher konnten sich in der Bekämpfung von Entstehungsbränden üben. Am Festumzug anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr in Ehringshausen präsentierten die Billertshäuser Feuerwehrleute ihre historische Feuerwehrspritze aus dem Jahr 1891. Über eine Jugendfeuerwehr verfügt Billertshausen derzeit nicht. Dem Kassenbericht von Rechner Ulrich Planz war zu entnehmen, dass der Feuerwehrverein die Einsatzabteilung mit einem dreistelligen Eurobetrag unterstützte. Zum neuen Kassenprüfer wurde Nils Schreiter gewählt.

In einem Grußwort dankte Stadtrat Dieter Ermel den Feuerwehrleuten für ihr Engagement. Er hob die Bedeutung der schnellen Hilfe vor Ort hervor. Ortsvorsteher Lothar Kleine führte in diesem Zusammenhang den Unwettereinsatz im Ort an. „Es hat sich gezeigte, wie wichtige eine ortsansässige Feuerwehr zur zeitnahen Hilfe ist“, so Kleine. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Kevin Planz sprach einen Dank für das Engagement am Mitbürger in Form von motivierter Weiterbildung aus. Die Wehrführung in Billertshausen leiste eine gute Arbeit dafür, insbesondere durch viele Ausbildungsstunden und Lehrgangsstunden. Die geleisteten Dienststunden und die Übungsbeteiligung bezeichnete er als zufriedenstellend. Lob gab es von ihm für das kulturelle Engagement im Ort. Bastian Heiser, der Wehrführer der benachbarten Einsatzabteilung in Leusel, dankte per Grußwort für die gute Zusammenarbeit.

Im Rahmen der Versammlung wurde Jürgen Diemer zum Feuerwehrmann befördert. Die silberne Ehrennadel des Bezirksfeuerwehrverbandes wurde Holger Haberkorn verliehen. Ein Präsent für die beste Übungsbeteiligung erhielt Lothar Kleine.

 

  • AP0A1714

Simple Image Gallery Extended