Katwarn Warnungen

EIFA (pw). Pflaster für Teddybär und Krümelmonster:

Die Jugendfeuerwehr in Eifa hat einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Unter Anleitung der DRK-Ausbilderin Ulrike Greb lernten die Jugendlichen das richtige Verhalten als Ersthelfer an einem Unfallort. Vom Absetzen des Notrufes bis zum Anlegen von Verbänden und Pflaster jeglicher Art reichten die Kursinhalte. Es wurden auch die stabile Seitenlage sowie die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt. „Am interessantesten fanden die Jugendfeuerwehrmitglieder die Funktionsweise eines Defibrillators“, so die Jugendfeuerwehrwarte. Laut ihren Angaben stellten die Jugendlichen fest, dass man im Notfall keine Furcht zur ersten Hilfe haben sollte. „Jede Hilfe, in welcher Art auch immer, kann Leben retten“, so ihr Tenor.

 

  • eifa

Simple Image Gallery Extended